Das Modul Planmeca Romexis® CAD/CAM bringt digitale Abdrücke auf ein ganz neues Niveau

Pressemitteilung                                                        
2. September 2022
Helsinki, Finnland

cadcam-module-newsroom.jpg

Planmeca ist stolz darauf, ein völlig neues Softwaremodul für Planmeca Romexis® vorzustellen, das die Arbeit mit digitalen Abdrücken einfacher und schneller als je zuvor macht. Das Modul Planmeca Romexis® CAD/CAM beschleunigt den Scan-und-Versand-Workflow für die Erfassung, Analyse und den Export digitaler Abdrücke und bietet neuen Nutzern von Intraoralscannern einen reibungslosen Einstieg in die Welt der CAD/CAM-Zahnmedizin.

Mit dem Softwaremodul Planmeca Romexis® CAD/CAM ist es nun einfacher als jemals zuvor, digitale Abdrücke zu erfassen und damit zu arbeiten. Das Modul ist Teil der All-in-One-Software Planmeca Romexis®, die einen nahtlosen täglichen Arbeitsablauf in Zahnarztpraxen gewährleistet, da alle klinischen Patientendaten in einem einzigen System verfügbar sind.

Zahnarztpraxen profitieren besonders von dem reibungslosen Scan-und-Versand-Workflow des neuen Moduls, mit dem intraorale Scans bequem erfasst und mit nur einem Klick an externe Partner für die Konstruktion und Herstellung von Restaurationen gesendet werden können. Während neue Benutzer der Intraoralscanner Planmeca Emerald® und Planmeca Emerald® S von interaktiven Workflow-Assistenten mit kurzen Videos und Hilfetexten durch den gesamten Arbeitsablauf geführt werden, werden erfahrenere Benutzer die Geschwindigkeit und die hervorragenden Benutzerfreundlichkeit der Scan-Software genießen.

Mit dem neuen Modul können die Benutzer einfach mit dem Scannen beginnen und später entscheiden, was sie mit den Abdrücken machen wollen. Das neue Modul ermöglicht auch das Arbeiten mit komplexeren Fällen und unterstützt zum Beispiel das Scannen mehrerer Bisse und weitere Scanmodi für einen Fall innerhalb einer einzigen Scan-Sitzung. Der gesamte Scanvorgang geht dadurch schneller und ist damit auch für den Patienten angenehmer.

Sobald der Benutzer alles gescannt hat, kann er die Randlinien mit intuitiven Werkzeugen markieren, die Abdrücke analysieren und messen, Basen zur Erstellung von 3D-Druck-Zahnmodellen hinzufügen oder die Scans an ein Dentallabor oder eine CAD-Software eines Drittanbieters für das Design und die Herstellung von Restaurationen senden. In Kürze wird das Modul auch ein neues Werkzeug für die Simulation kieferorthopädischer Behandlungen enthalten. Alle Schritte des Arbeitsablaufs sind bequem auf separate Registerkarten aufgeteilt, zwischen denen der Benutzer nach Belieben wechseln kann.

„Mit dem neuen Modul Romexis CAD/CAM ist das intraorale Scannen sowohl für neue als auch für erfahrene Anwender besonders einfach. Wir haben insbesondere auf die Benutzerfreundlichkeit geachtet und die Zusammenarbeit mit externen Partnern extrem vereinfacht. Das neue Modul ist daher ein hervorragendes Werkzeug für die Arbeit mit digitalen Abdrücken und eine ausgezeichnete Wahl für Zahnarztpraxen, die in die Welt der digitalen Zahnmedizin einsteigen wollen“, erklärt Helianna Puhlin-Nurminen, Vizepräsidentin für digitale Bildgebung und Anwendungen bei Planmeca.

„Da intraorale Scans zusammen mit Patientenfotos sowie 2D- und 3D-Röntgenbildern in Romexis gespeichert und verfügbar sind, können Benutzer in derselben Software auch problemlos digitale Smile-Designs erstellen, Implantatbehandlungen planen und Bohrschablonen entwerfen. Romexis beschleunigt Ihre Arbeit dadurch enorm“, ergänzt Puhlin-Nurminen.

Das neue Modul Romexis CAD/CAM ist derzeit nur für das Scannen verfügbar, d. h. für Anwender des Intraoralscanners Planmeca Emerald, die hausintern keine Restaurationen entwerfen oder fräsen. Derzeit kann der gesamte restaurative Workflow vom Scannen über das Design bis zur Fertigung mit der Software Planmeca PlanCAD® Easy durchgeführt werden.

CE_MD_Planmeca_Romexis_200px.png
CE_MD_Planmeca_Emerald_200px.png
CE_MD_Planmeca_Emerald_S.png
CE_MD_Planmeca_PlanCAD_Easy_200px.png

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Helianna Puhlin-Nurminen
Vice President, Digital Imaging and Applications, Planmeca Oy
Tel. +358 20 779 5731
E-mail: helianna.puhlin@planmeca.com

 

Planmeca Oy und die Planmeca-Gruppe
Planmeca Oy ist einer der führenden Hersteller von zahnmedizinischen Geräten mit einer Produktpalette von digitalen Behandlungseinheiten, CAD/CAM-Systemen, 2D- und 3D-Bildgebungsgeräten bis zu umfassenden Softwarelösungen. Das Produktportfolio des Unternehmens, das sich in privater Hand befindet und sein Hauptsitz in Helsinki, Finnland, hat, wird in über 120 Ländern weltweit vertrieben. Planmeca Oy ist Teil der finnischen Planmeca-Gruppe, zu der mehrere Medizintechnik-Marken gehören, die für starkes Engagement bei bahnbrechenden Innovationen und Design stehen. Mit 4.500 Mitarbeitern weltweit erzielten die Unternehmen der Planmeca-Gruppe 2021 einen Pro-Forma-Gesamtumsatz von 1,2 Milliarden Euro.
www.planmeca.com