Eine umfassende Lösung für die maxillofaziale Bildgebung. 

 

 



Roboterarmtechnik

Planmeca ProMax® ist mit der fortschrittlichen und exklusiven robotergestützten SCARA-Technik (Selectively Compliant Articulated Robot Arm) ausgestattet – für flexible, präzise und komplexe Bewegungen, die für die rotierende maxillofaziale Bildgebung erforderlich sind.

SCARA (Selectively compliant articulated robot arm)

Wie profitieren unsere Kunden von SCARA?

Die präzisen, fließenden Armbewegungen ermöglichen eine höhere Bandbreite an Bildgebungsprogrammen, die bei anderen Röntgengeräten mit festgelegten Drehungen nicht möglich ist. SCARA bietet erstklassige Bildgebungsmöglichkeiten für existierende und zukünftige Techniken.



Alle Bildgebungsprogramme, die Sie benötigen

Unser Planmeca ProMax®-Röntgengerät bietet die breiteste Palette an Bildgebungsprogrammen, die heute verfügbar ist – und erfüllt damit all Ihre klinischen Anforderungen. Sie können außerdem die richtigen Belichtungsformate auswählen, um für alle Patienten und alle diagnostischen Zwecke die Strahlendosis zu minimieren.

Standard: Panorama-Basisprogramme

Standard-Panorama
TMG lateral (geschlossen und offen)
PA TMG (geschlossen und offen)
PA Sinus

Standard 

Kindermodus für jedes Programm zur Reduzierung der Strahlendosis

Optional 

Horizontale und vertikale Ausblendung für Panoramaprogramm

Optional 

Wahre Bissflügel

Optional : Fortschrittliche Panoramaprogramme

Interproximal Panorama
Orthogonal (perio) Panorama
Bissflügel-Panorama
Lateral-PA TMG
TMG Lateral-Multiwinkel
TMG PA-Multiwinkel
PA-Sinus nicht rotierend
Lateral-Sinus nicht rotierend

Optional: Tomographieprogramme

Digitale lineare Tomographie in digitalem Gerät
"True Linear"-Tomographieprogramm oder lineare Tomographie in der Filmeinheit

Panoramaaufnahmen

Neben dem Standardprogramm stehen die folgenden weiteren Panoramaprogramme zur Verfügung:

Interproximales Panoramaprogramm: generiert eine Aufnahme mit Darstellung der interproximalen Kontaktflächen. Wird in erster Linie zur Karieserkennung eingesetzt.

Panoramaprogramm für orthogonale Aufnahmen: für Aufnahmen mit besonders deutlicher Darstellung des Alveolarkamms zur besseren Diagnostik. Ideal geeignet für die Darstellung des Parodonts und die Implantatplanung.

Extraorale Bissflügel

Das Extraorale Bissflügel verwendet eine verbesserte interproximale Angulierungsgeometrie. Das Ergebnis sind Bildpaare der Bissflügel in ausgezeichneter diagnostischer Qualität bei sehr geringer Strahlenbelastung für den Patienten.

Sinusbildgebung 

Die Sinusprogramme dienen zur deutlichen Darstellung der Nebenhöhlen.

Horizontale und vertikale Ausblendung für Panoramaprogramm

Mit dem horizontalen und vertikalen Ausblendungsprogramm kann der belichtete Bereich genau auf den diagnostischen Zielbereich begrenzt werden. Im Vergleich zur vollen Panorama-aufnahme wird die Patientendosis um bis zu 90 % verringert.

TMG-Aufnahmen

TMG-Aufnahmeprogramme erzeugen laterale oder posteroanteriore Ansichten von offenen oder geschlossenen Kiefergelenken. Aufnahmewinkel und -position lassen sich an die individuelle Anatomie des Patienten anpassen.

Mit dem Lateral-PA-TMG-Programm werden laterale und PA-Ansichten auf dem selben Röntgenbild erfasst. Die Mehrwinkel-TMG-Programme erstellen Röntgenbilder mit Aufnahmen aus drei verschiedenen Winkeln, entweder aus lateraler oder PA-Projektion.


 



Kindermodus für verringerte Dosis

Im Kindermodus wird die Patientendosis bei allen Programmen markant reduziert, indem der Bildbereich und die Belichtungszeiten reduziert werden.

Im Panoramaprogramm kann die Fokusschicht außerdem schmaler eingestellt werden.

 


Neue Möglichkeiten in der Tomographie

Planmeca ProMax® 2D-Tomographieprogramme liefern genaue tomographische Daten für die Analyse, Planung und Verlaufskontrolle von Implantations- und chirurgischen Verfahren. 

Die Tomographieprogramme beinhalten eine breite Palette an manuellen oder automatischen Quer- und Längsschnitt-Bildgebungsprogrammen und deren Kombinationen. Die kombinierte Tomographie ist äußerst hilfreich bei der Implantatplanung, da Quer- und Längsschnittansichten auf nur einem Röntgenbild integriert werden. Sowohl die transversale als auch die longitudinale Ansicht zeigen dieselbe Position in zwei senkrechten Projektionen, wodurch dreidimensionale Zieldaten mit der gleichen Vergrößerung zur Verfügung gestellt werden. 



Einfaches Nachrüsten von 2D zu 3D

Planmeca ProMax® – zukunftssicher und eine lohnende Investition

Bei der Entwicklung von Planmeca ProMax® 2D wurde bewusst auf Nachrüstbarkeit Wert gelegt. Die modulare Gerätestruktur erlaubt ein einfaches Umschalten auf verschiedene Bildgebungsmodalitäten. Durch die extreme Flexibilität des Software-gesteuerten SCARA profitieren Sie von neuen Bildgebungsprojektionen.

Ob Sie Ihr 2D-Gerät auf 3D nachrüsten oder einen Fernröntgenarm hinzufügen – Planmeca hat die richtige Lösung für Sie. Individuelle Optionen können vor der Lieferung montiert oder später hinzugefügt werden. Planmeca ProMax ist damit das flexibelste All-in-One-Röntgengerät auf dem Markt.